Ein Frosch macht viele Weinprinzessinnen und Prinzen glücklich

, am 9. Juni 2016

Was ist schon die Oscar-Verleihung oder das Matthiae-Mahl?! Wenn Grenouille, der Wein-Papst von St. Pauli bis Eißendorf, zur Probe lädt, stehen die Stars und Sternchen Schlange! Eine Rekord-Teilnehmerzahl von 24 Riesling-Junkies traf sich zum Sommerweinabend. C. Grenouille samt Partnerin und Katzen waren die perfekten Gastgeber für eine umfangreiche und unterhaltsame Blindprobe. (Mehr…)

Abgelegt unter Events,Probierte Weine | Keine Kommentare »

Der Dreissigacker sein König!

, am 25. Mai 2016

Anfang der Woche war es endlich soweit, Weinprobe mit Winzer Jochen Dreissigacker (der ist ganz süß, vermeldete eine der doch sehr zahlreich erschienenen weiblichen Teilnehmer) vom gleichnamigen Weingut in Rheinhessen im König in Ottensen.

Der Vize hatte sich großartig um die Reservierung für die Mitglieder der RFU gekümmert, letztendlich sind wir aber nur mit einer Rumpftruppe zur Degustation erschienen. Stellvertretend hielten Desert Ör und Kate Ring, jeweils mit Ihren Frauen, die Fahnen der RFU hoch. Schade für die anderen, denn es war ein sehr schöner Abend mit einem bestens aufgelegten Winzer, herausragenden Weinen und sehr leckeren Speisen.

(Mehr…)

Abgelegt unter Events,Probierte Weine | 1 Kommentar »

Zu Nahe für Nürnberg

, am 17. Mai 2016

Zum Ende der Spielzeit der 2. Bundesliga ging es für den FC St. Pauli nach Nürnberg ins ehemalige Frankenstadion. Im Mai kann man bei den meisten Weingütern schon viele aktuelle Jahrgänge probieren und wir waren in 2016 noch nicht an der Nahe. Viele gute Gründe für die vinophile Achse der St. Pauli-Fans sich noch einmal auf den Weg zu machen.

Die Box im Bild

Boxen bei Grundig

(Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | Keine Kommentare »

Ein Frosch im Baskenland

, am 27. April 2016

Wandmalerei
Unser Korrespondent Grenouille ist der perfekte Botschafter für deutsche Rieslinge. Jahrzehntelange Erfahrung durch Konsum, stetige Neugierde und packende Begeisterung, die nicht nur uns angesteckt hat. Die Mischung aus Wein, Fußball, sonniges Wetter und netten Menschen gibt es nicht nur auf St. Pauli, sondern auch bei unseren Freunden und Bekannten im Baskenland.
(Mehr…)

Abgelegt unter Events,Probierte Weine,Unterwegs | Keine Kommentare »

Wo ist denn der Kaiserstuhl?

, am 19. April 2016

Das Auswärtsspiel des FC St. Pauli beim SC Freiburg elektrisierte die vinophile St. Pauli-Fangemeinde seit der Spielansetzung der DFL. Leider musste man extrem lange warten bis das Spiel endlich terminiert wurde. Das erhöhte den Preis der Bahnfahrt und die Anzahl der Flüche Richtung Frankfurt immens!


(Mehr…)

Abgelegt unter Events | Keine Kommentare »

Rotes Fleisch und blutiger Wein

, am 11. Februar 2016

Karneval und die darauf folgende Fastenzeit interessiert uns Genussmenschen nicht die Weintraube! Grenouille und ein Ex-Weinbarbetreiber degustieren und probieren sich seit geraumer Zeit durch die Steakrestaurants der Hansestadt.

(Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | 2 Kommentare »

Große Gewächs-Probe in Hamburg

, am 28. Januar 2016

Der kleine, faule Ex- St.Pauli- Weinbarbetreiber hatte keine Lust, den 2.Tag der VDP- Veranstaltung im Atlantic mitzuschreiben, also bleibt alles wieder an einem alten Frosch hängen.

(Mehr…)

Abgelegt unter Events,Probierte Weine | Keine Kommentare »

Jahresauftaktveranstaltung RFU

, am 20. Januar 2016


Auf Beschluss des sich selbst eingesetzten Vorstandes, nahmen alle willigen Mitglieder der wichtigsten Weingenießervereinigung der Hansestadt Hamburg, der RFU, an der erstmals angesetzten Jahreshauptversammlung teil.
Zur Stimmungslockerung wurde der Nachmittag mit einer Vorstellung im Hansa-Variete-Theaterr gestartet. Großes Kino, immer gerne wieder! Zwingend für alle Mitglieder ist dort das Konsumieren weinähnlicher Getränke: (Mehr…)

Abgelegt unter Events,Probierte Weine | Keine Kommentare »

Auftakt Tour VDP Grosse Lage in Berlin – zweiter Gaumenbericht

, am 11. September 2015

Grenouille hat schon viel Richtiges in seinem Verkostungsbericht geschrieben. Generell ist das Niveau sehr hoch und es gibt eigentlich keinen Wein, den man ausspucken oder wegschütten müsste. Aber für den klaren Kopf und geraden Schritt waren wir dieses Mal extrem diszipliniert und das erste Mal waren vereinzelt die Menschen hinter den Verkostungstischen voller als wir davor. Nach drei Jahren in einer Gemäldegalerie fand die Jahrgangspräsentation der Grossen Gewächse dieses Jahr in einem alten Fabrikgebäude in Alt-Moabit statt. Der berühmte Knast war schräg gegenüber und der Laden war nach einem Spaziergang an der Spree entlang entspannt zu erreichen. (Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | Keine Kommentare »

Auftakt Tour VDP.Grosse Lage in Berlin am 7.9.

, am 9. September 2015

Lange ist der letzte Blog-Eintrag her. Irgendwie kam immer viel dazwischen, facebook war einfacher zu bedienen und die Lust am Schreiben litt etwas. Aber das wird sich jetzt wieder ändern! Wir waren in den letzten Monaten viel unterwegs und haben auch für die nächste Zeit so einiges vor. Das müssen wir Euch einfach erzählen!

Montag früh ging es mit Grenouille im ICE nach Berlin zur Erstverkostung der Großen Gewächse der VDP-Weingüter. Seit fünf Jahren fahren wir da regelmäßig hin und es ist immer ein spannender Einblick in das jeweilige Jahr. Grenouille und ich sind uns selten einig was Weine angeht, dementsprechend schreibt jeder seine eigenen Eindruck des 2014er-Jahrgangs.

Der ältere bekommt Vorrang, d.h. hier der Bericht von Grenouille.
(Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | Keine Kommentare »

Konzept Katze on Tour – Franken Oktober 2013

, am 1. November 2013

Gute Erinnerungen hatten wir an die Auswärtsfahrt nach Fürth im Mai 2010 mit Besuchen von Weingütern in Franken. Leckere Weine in Bocksbeuteln, gute fränkische Spezialitäten auf dem Teller und ein herrlicher Auswärtssieg mit anschließendem Aufstieg. Dieses Jahr passte die Terminierung mal wieder perfekt in die Kalender der vinophilen St. Pauli-Crew. Um kurz vor 7 am Sonntag morgen stiegen C. Grenouille, B. Adbankster, Kate Ring und ich in den ICE nach Würzburg. Kurz hinter den Elbbrücken um 7.34 Uhr gab es den ersten Zahnpasta-Zerstörer vom Weingut Stahl (ein Silvaner). Es sollte der Start in eine schwierige Beziehung zwischen uns und einer der ältesten noch kultivierten Rebe. Das Bückstück von Grenouille, ich meine der gleichnamige Riesling feinherb von Knebel hellte die Stimmung merklich auf. Bis zum Umsteigen in Würzburg um kurz nach 10 mineralisierte der Eisbach Riesling von Battenfeld-Spanier den letzten Zahnschmelz weg. Die letzten beiden Weine waren ein Gedicht und mit eben so einem stiegen wir in die Regionalbahn nach Fürth um. Die Reisegruppe vom Fanladen erfreute den Regionalzug, mal mehr und mal weniger. Es war auf jeden Fall ein Wunder wie manche Menschen in der kurzen Fahrzeit noch mehr trinken können als wir mit 3 Flaschen Wein zu Viert. Kate Ring kam ihrem Versorgungsauftrag nach und aus Coffee-to-go-Bechern genossen wir einen Spätburgunder JS von Jean Stodden. Einen 20-Euro-Stoff aus Pappe zu trinken ist einem Aufstiegsaspiranten würdig. In Fürth lösten wir uns von der Gruppe, um Aberglaubenmäßig den gleichen Weg zum Stadion zu nehmen wie 2010. In der fränkischen Gaststube „Walhalla“ gab es ein sehr leckeres Zirndorfer Bier vom Faß und lüsterne Blicke auf die Eisbeine und Schweinshaxen um uns herum. Leider hatten wir nicht genug Zeit, um uns länger diesen Genüssen zu frönen. Das Spiel ist schon 2 Wochen her und was soll man dazu schreiben?! 4:2 gewonnen, das Herz rasend gemacht und sich wie so oft über die Trottel geärgert, die die Auf- und Abgänge versperren und außer katholischen Schimpftiraden „Kruzifix, du V…e“ nicht viel Erhellendes zu den 120 Minuten Stadionaufenthalt beitrugen. Um das Stadion herum war alles fein, kein besonderer Nerv durch bayerische Uniformen. Mit dem ersten Zug nach Spielende eroberten wir Würzburg und die wunderschöne Ferienwohnung vom Weingut am Stein mit Blick auf die Studentenstadt am Main. Nach einem kurzen Spaziergang durch den Tunnel des Schreckens inklusive per Edding gemalter Gewaltandrohung der „Haudegens Würzburg“ zog es uns an die Mainbrücke zu einem gepflegten Schoppen. Leider waren die Weine der Winzergenossenschaft Würzburg dem Ausblick und der Lage nicht würdig. Nach einer schroffen Ablehnung im Restaurant Backöffe ging es in die Weinstube vom Juliusspital. Der uns aufgedrehte Silvaner Würzburger Stein war uns zu grün, obwohl die Lage Würzburger Stein 1655 die erste Lage überhaupt war in der Silvaner in Deutschland angebaut wurde. Der Riesling erste Lage aus dem Kronsberg hingegen bog den Abend gerade. Zurück durch die menschenleere Innenstadt erfreuten wir die Einwohner_innen noch mit dem neuen Motto unserer Touren „Riesling für uns! – magisches St. Pauli!“. In der Ferienwohnung fand irgendjemand den Schlüssel zum Weinkeller und nach dem Silvaner Sekt brut gab es noch den Spätburgunder zu genießen.

Genug wellness! Nach einer kurzen Nacht auf dem Sofa spazierten wir durch die größte zusammenhängende Einzellage Deutschlands, dem Würzburger Stein mit 85 Hektar. Man sieht die Lage auch im Vorbeifahren aus dem ICE. Auf dem Rücken der Lage befindet sich das Weingut Reiss. Familie Reiss war mitten in der Lese aber hatte sich trotzdem die Zeit
genommen mit uns ausführlich eine Probe zu machen und die Weine zu erklären. Wir wurden sehr freundlich empfangen und nach dem 13. Wein (einer Rieslaner Spätlese) fiel das Resümee einhellig aus. Gute Weine mit ein paar Ausreißern nach oben und die Silvaner-Beere hat sich durch den Sekt brut etwas an unsere Gaumen angenähert. Dem einen gefiel noch der „novembris“ und die Riesling Spätlese, ich kann die Riesling Kabinett vom Thüngersheimer Scharlachberg (35 Jahre alte Reben) sehr empfehlen!
Das Klackklack der Rollen von Grenouilles-Hackenporsche begleitete uns zurück in die Innenstadt von Würzburg. Das malerische, bezaubernde Würzburg, dass ich von den Märklin-Eisenbahnen kenne haben wir leider nicht entdeckt. Nur 2-3 Einkaufsstraßen mit den üblichen 70er-Jahre-Bauten. Schließlich trafen wir aber wieder auf das Weingut Juliusspital. Das zweitgrößte Weingut Deutschlands, gegründet worden um den Menschen ein bezahlbares Spital zu bieten. Immer noch dient der Weinverkauf der Finanzierung des Spitals. Sozialverträglich trinken für Fortgeschrittene.

Wir bekamen mal wieder ein VIP-Treatment, wie es sich für langjährige Profi-Trinker äh Weinprobierende gehört. Spaß beiseite. Wir sind immer wieder begeistert mit wieviel Engagement, Freude und Gastfreundschaft wir empfangen werden, obwohl wir keinen Gastro-Betrieb mehr haben. Knapp 15 Weine durften wir probieren bevor es zurück nach Hamburg ging. Das war schon ganz große Liga. Sehr leckere Weine, kaum etwas traute man sich auszugießen. Die einfachen Gutsweine 2012 Weißburgunder und Scheurebe schon sehr lecker, wurde es bei den Ersten Lagen richtig fein.
Nur die Silvaner, egal ob Kolper- oder Muschelkalkboden schafften es nicht in die Bestellzettel der Anwesenden. Der Premiumwein und die Großen Gewächse sollten uns noch die ganze Rückfahrt begleiten und eine sehr amüsante Tour mit geschmacklich bleibenden Eindrücken abschließen.

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | Keine Kommentare »

Frei-Weingesichter und Klosteine!

, am 3. September 2013

Im dritten Jahr im Folge liessen wir uns die Premiere der Großen Gewächse der Prädikatsweingüter in Berlin nicht entgehen. Immer am ersten September-Montag gibt es erstmals die vermeintlich besten Weiß- und Rotweine der VDP (Vereinigung der Prädikatsweingüter) zu probieren. C. Grenouille und ich reisten unerschrocken ob der Fülle der zu erwartenen Gewächse mit dem überfüllten ICE nach Berlin. Reservierungen sind nur was für beigetragende Rentner und es gibt ja auch noch das Bordrestaurant zum Verweilen. Leider gab es das dieses Mal nicht und ohne Reservierung blieb nur der fleckige Teppich im windzerzausten Eingangsbereich. Die Laune stieg bis Berlin ins Unermessliche. Der Foyer- und Garderobenbereich der Gemäldegalerie war zum zweiten Mal der undankbare und dunkle Rahmen für die Winzer und das Fachpublikum wie wir.

125 Winzer und bestimmt 400 Weine standen zur Verkostung bereit. Nicht nur die Grossen Gewächse, sondern auch Lagen-, Orts- und Gutsweine. Grenouille und ich schwörten ganz viel auszuspucken und überraschenderweise gelang das auch ganz gut. Das lag aber eher an den Weinen als an unserer Disziplin. Der Weißweinjahrgang 2012 und der Rotweinjahrgang 2011 sind keine Gaumenschmeichler oder bereits sauffähige Suchtmittel. Das war unabhängig von den Anbaugebieten und Böden. Sehr viele Bittertöne, teilweise petrolig, teilweise hefig und unharmonisch. Zum Großteil waren die Tropfen schnell weg und mit Zitrus-Zunge ging es zum nächsten Wein, um wieder eher enttäuscht zu sein. Der erfahrene GG-Tester Grenouille fühlte sich an Jahrgänge wie 2008 erinnert, die jetzt großartig sind aber damals ähnlich unzugänglich. Manche Nase roch nach Klostein oder Katzenpisse (und auch in dem Metier ist Grenouille Experte!) und zum renaturieren des Weingeschmacks mussten die Orts- und Gutsweine herhalten. Sehr schön dafür war z.B. der Sauvignon Blanc vom Weingut Markgraf von Baden.
Relativ schnell sind wir auf Rotwein umgestiegen aber auch die Spätburgunder von 2011 waren kein Hochgenuß. Mit der Zeit bekam ich Angst vor den Tierschützern, denn auf meiner Zunge kam ein Pelz von stattlichen Ausmaßen zum Tragen.
So nüchtern sind wir noch nie aus Berlin wieder abgefahren.


Insgesamt haben wir knapp 60 Weine von 25 Weingütern probiert. Einzelne Weine kann man nicht herausheben. Überragend war Battenfeld-Spanier/Kühling-Gillot, gefolgt von van Volxem. Dahinter überzeugend Christmann, Dönnhoff, Peter Jakob Kühn, Adeneuer, Aldinger und Dautel.
Neugierig gemacht auf eine Nachprobe haben Pfeffingen, Fitz-Ritter, Wittmann, Stadt Lahr und Clemens Busch.

Abgelegt unter Events,Probierte Weine | Keine Kommentare »

Weinbar on Tour in Südafrika – Abschnitt 3 „Darling Cellars“

, am 20. März 2012

„Mit Darling bei Darling Cellars“


Vom Weingut Capaia ging es nach Yzerfontain an der Westküste. A. Landegg hatte brav alle Weine ausgespuckt und fuhr gekonnt die 100km an den Strand. Der Wind war noch recht ordentlich und wir waren komplett allein am Strand und auch das Bed & Breakfast war in unserer Hand. Uns stand der Sinn allerdings nicht nach Badefreuden sondern das nächste Weingut wartete. (Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | Keine Kommentare »

Weinbar on Tour in Südafrika – Abschnitt 2 „Weingut Capaia“

, am 15. März 2012

„Baroneske Weine“


Ihr befindet Euch auf einem Wein-Blog, dementsprechend werde ich Euch nicht mit Reiseberichten langweilen und den Geschichten über Botox-Opfer vor dem Ferrari mit “Big Man”-Nummerschild, Sonnenbränden, Privat-Jacuzzis und vielem mehr.  (Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | Keine Kommentare »

Weinbar on Tour in Südafrika – Abschnitt 1: Kapstadt, Camps Bay und Signal Hill Wines

, am 14. März 2012

„Von Sandwichen, Linksverkehr und einer verpatzten Generalprobe“


Nach diversen Reisen mit Weinproben in Deutschland, im Elsaß, Spanien und Argentinien zog es mich und A. Landegg in diesem Winter nach Südafrika. Generell waren Übersee-Weine in der Weinbar Sankt Pauli nie so richtig ein Thema und in den Wein-Battles zwischen Weinen aus Südafrika gegen Weine aus Europa ging der Sieg meistens nach Europa.

(Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | Keine Kommentare »

Kleine dicke Franken im Alsterhaus

, am 6. Dezember 2011

Mehr Winzer_innen als Teilnehmer_innen

Am 1. Dezember lud die Marketing-Gruppe des Frankenweins zur Probe einiger ausgewählter Großen Gewächse ins Alsterhaus. In der Bank-Lounge im Feinschmecker-Paradies vom Alsterhaus warteten 6 Winzer_innen mit jeweils einem großen Gewächs auf Probierwillige. (Mehr…)

Abgelegt unter Events,Probierte Weine | Keine Kommentare »

Haka, Haka, Ha!

, am 24. Oktober 2011

 

Am frühen Sonntagmorgen fanden sich knapp 30 Leute in der Weinbar ein, um das Rugby-Endspiel zwischen Neuseeland und Frankreich zu verfolgen. Darunter Neuseeländer, Maori, Franzosen und St. Pauli-Fans. Der Haka wurde dem Spießer-Nachbarn um kurz vor 10 um die Kissen geblasen und nach knapp 50 Kaffee-Spezialitäten später gratulierten wir Neuseeland zum 8:7-Sieg.

Der FC rundete den Tag ab mit einem 2:1 Heimsieg und der Heimsieg-Riesling rutschte schon wieder ganz gut.

Abgelegt unter Events | Keine Kommentare »

Faschismus ist ein Verbrechen!

, am 28. September 2011

Überall und auch rund um den Wein.

(Mehr…)

Abgelegt unter Allgemein,Fundsachen und Skurriles | Keine Kommentare »

Zu Besuch in der Champions-League

, am

Blick auf die Nahe an der Oberhausener Brücke….

Unser Lieblingsverein FC St. Pauli spielte beim Karlsruher SC und Stamm-Weinbar-Tour-Mitfahrer B.Adbankster musste am darauffolgenden Tag in der Nähe von Bad Kreuznach arbeiten. Die perfekte Verbindung von Fußball und guten Wein rief schallend nach uns und wir folgten gern und probierfreudig. (Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | Keine Kommentare »

Nichts ist smoother als die Ruwer – Teil III

, am 17. August 2011

Hier beginnt der dritte Teil der Ruwer-Trilogie…

„Der Deutsche ist einfach bekloppt!“

Der Start in die abendliche Weinprobe beim Weingut Karlsmühle war etwas verhalten und zäh. Irgendwie sitzt einem so eine unnötige Niederlage im Kopf und senkt die Stimmung. Doch Winzer Peter Geiben schaffte es in kürzester Zeit mit seiner unterhaltsamen Art die Sinne auf seine Rieslinge zu schärfen und den Gemütszustand wieder auf Ruwer-Niveau zu heben. (Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | 1 Kommentar »

Nichts ist smoother als die Ruwer – Teil II

, am 11. August 2011

Hier geht die Reise in die Ruwer weiter.
Breit grinsend traf er wieder am Hotel ein, wo uns Jungwinzer Marco van Elkan ( www.vanelkan.de ) mit standesgemäßer Limousine zum gleichnamigen “Weingut” fuhr. Das Ehepaar van Elkan besitzt 0,5 Hektar in der Lage Kaseler Nies´chen und macht “nebenbei” schieferbetonte Rieslinge. Die vor sich hingammelnden Flächen taten Marco van Elkan und seiner Frau leid und seit knapp 10 Jahren wird dort nach hohen Qualitätsansprüchen Riesling angebaut. (Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | 5 Kommentare »

Nichts ist smoother als die Ruwer – Teil I

, am

 

Straße ins Glück…

Hinweis in eigener Sache bzw. zur Lesbarkeit:

Leider spinnt unser Blog-System und die Fotos lassen sich nicht richtig in den Artikel sortieren bzw. die Fotounterschriften sind woanders als geplant. Beim Erstellen sieht noch alles normal aus, wenn man es hochlädt nicht mehr. Wer einen Tipp hat woran das liegt bitte per mail an heiko@weinbar-stpauli.de

Hier beginnt jetzt der erste Teil des Artikels:
Der Jubel über das Erstrunden-Los Eintracht Trier für den FC St. Pauli im DFB-Pokal hallte von Hamburg bis ins Stubaital. Es gibt in der ersten oder zweiten Liga ansonsten keinen Verein in der Nähe der Mosel-Weinregion und jetzt das Losglück für vinophile St. Paul-Fans mit Trier. Schnell fanden sich C. Grenouille und B.Adbanker zu einer ausgiebigen Probiertour im Ruwertal zusammen. (Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | Keine Kommentare »

Vergesst Take That!

, am 24. Juli 2011

Boygroup in der Weinbar

Während Robbie Williams mit Take That ein Konzert in Hamburg spielte, hatten wir die bessere Boygroup in der Weinbar zu Gast. Sehr unterhaltsam, zum Anschmiegen, es waren zwischendurch auch Kreischen und Flehen nach mehr zu hören. C. Grenouille hatte sein Trüffelschwein losgeschickt und aus seinem Keller zwei Erste Gewächse vom Johannishof mitgebracht. Die beiden Frontflaschen wurden flankiert von einem 200er Bordeaux von M. Eno und einen auf dem Weg zugelaufenen Chateauneuf du Pape. Ein Konzert der Großen aus dem Rheingau und Sophie Marceaus Heimatland. (Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine | Keine Kommentare »

Herrenwein und Frauenfußball

, am 19. Juli 2011

Bahnhofseindrücke

Nach den Besuchen bei Jakob Jung und Heinz Nikolai in Erbach im Rheingau führte uns der Weingaumen dieses Mal zum Weingut Künstler in Hochheim. Für Sonntag Abend hatten A. Nidda und ich Karten für das Finale der Frauenfußball-WM 2011 in Frankfurt und da bot sich der Besuch eines Weingutes in der Nähe von Frankfurt an. Nach kurzer Recherche hüpfte ich freudestrahlend durch die Weinbar, denn das Weingut Künstler liegt nur 20 Minuten mit der S-Bahn vom Hauptbahnhof Frankfurt entfernt. (Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | Keine Kommentare »

Viel Wind um guten Wein

, am 25. Mai 2011

Eingangshalle mit vielen guten Tropfen

Die Vereinigung der Prädikatsweingüter lud mal wieder zur “Präsentation von Weinen aus erster Lage”. Dieses Mal in Hörnum auf Sylt und an einem Montag. Weinbar Montag geschlossen, die Nordseeinsel immer einen Besuch wert und einfach per Zug zu erreichen. Frühmorgens machten sich A. Landegg und ich uns auf den Weg nach Westerland. (Mehr…)

Abgelegt unter Events,Probierte Weine | 1 Kommentar »

Winzer kommen, Weine gehen – nur St. Pauli bleibt bestehen!

, am 20. Mai 2011

Die Weinbar nimmt Fahrt auf

Es soll immer noch Spötter geben, die behaupten dass Wein & Fussball nicht zusammenpassen aber die waren wahrscheinlich noch nie in der Weinbar oder mit Weinbar-Tours unterwegs. Nach diversen kleineren Touren in die Pfalz, Elsass, Baden, Rheingau, Franken und Ahr ging es dieses Mal mit einer größeren Meute nach Rheinhessen.  (Mehr…)

Abgelegt unter Unterwegs | 2 Kommentare »

Der Hafen, die Lichter, die Weinsucht begleiten…

, am 4. Mai 2011

Weinprobe mit Blick auf den Hafen

Der freie Montag dient normalerweise der Erholung und Abstinenz. Wir können aber auch keine Einladung abschlagen bzw. die Neugierde auf neue Weinentdeckungen treibt einen dann doch immer wieder zu den Weinmessen der Stadt. (Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine | Keine Kommentare »

9 Flaschen geballte Gaumenerotik

, am 26. April 2011

Leere Objekte der Begierde

Wir sind bekannt für Probierfreudigkeit und das wir unsere Gäste daran teilhaben lassen. Bei diversen Internetauktionen hatten wir einen Schwung voller Auslesen und Spätlesen ersteigert. Am Karfreitag kam es zur gnadenlosen Probe mit 10 Wein-Freaks.

Die Chance solche Tropfen zu probieren, gibt es nicht sehr häufig und die Teilnehmerzahl war schnell erschöpft. (Mehr…)

Abgelegt unter Events,Probierte Weine | Keine Kommentare »

Konzert in der Weinbar Sankt Pauli

, am 15. April 2011

Lieder von Liebe und Tod

Pub-Atmosphäre in der Weinbar. Axel Bogdan (Bodhran, Gitarre und Gesang) und Matthias Loitzsch spielten Folk-Songs aus Schottland und Irland. Herrliche Texte, tolle Melodien und eine sanfte Stimme lenkten die anwesenden Besucherinnen und Besucher vom kalten Alltag ab. Ein weiterer Gast sang noch a capella zwei Songs, ein rundum gelungener Abend mit Wiederholungsgarantie!

Abgelegt unter Events | Keine Kommentare »

Gut und Edel

, am

Weingut Dörflinger in Müllheim

Ein privates Kunstprojekt führte mich neuerlich ins Markgräflerland, nach Müllheim, dem selbst ernannten Herz der Markgrafen. Das Markgräflerland ist der südlichste Teil des Anbaugebietes Baden und hat aufgrund der Nähe zum Elsass und der Schweiz auch ein paar Rebsorten zu bieten, die es in anderen Gegenden nicht in der Menge (Gewürztraminer) oder gar nicht gibt (Gutedel). Meine Neugierde führte mich zum Weingut Dörflinger. (Mehr…)

Abgelegt unter Probierte Weine,Unterwegs | Keine Kommentare »