Der größte Lump im ganzen Land…

, am 15:44

… das ist und bliebt der Denunziant (Hoffmann von Fallersleben). Unserem Spießerfreund im Haus reichte es offenbar nicht, sich größtenteils zu Unrecht und ohne jeglichen Augenmaßes (siehe unsere Erklärung vom 01.09.11) bei der Hausverwaltung über angebliche Lärmbelästigungen zu beschweren, was schließlich zur Kündigung der Weinbar geführt hat. Damit nicht genug: Offensichtlich hat er sich auch beim Ordnungsamt gemeldet, damit wir uns dort Ärger einhandeln.

Die Verwendung des Plural verwundert eh schon mal, denn es handelt sich nur um eine einzige Mietpartei im Haus. Alle anderen Mieter im Haus haben keine Probleme mit uns.

Hunderte von Menschen – eigentlich alle, die von dieser Geschichte hören – sind Fassungslos über so viel hasserfüllten Spießbürgertums. Wenn sich eine arme Fackel zum Gespött des Stadtteils machen will, bitte. Nur leider müssen viele Menschen darunter leiden, weil ihnen ein Stück Kultur und Lebensqualität genommen wird. Unser kleiner Gentrification-Gewinnler arbeitet übrigens für einen großen Flugzeugbauer in Hamburg, der wohl größte Lärmverursacher der Stadt. Ein Schelm, der Böses dabei denkt…

Von einem Gast an die Haustür gepinnt

Eine Reaktion zu “Der größte Lump im ganzen Land…”

  1. Für den Erhalt der Proletarisierung des Weintrinkens! Rettet die Weinbar St. Pauli! « Metalust & Subdiskurse Reloaded

    [...] wollen mutmaßlich böswillige Nachbarn diesem Ort der Initiation den Garaus machen und somit auch eine der wenigen mal innovativen [...]