Silvester naht

, am 08:00

Sekt ist nicht gleich Sekt

Was viele nicht wissen: Fast jeder deutsche Winzer produziert einen eigenen Sekt. Der ist meistens ganz hervorragend und steht einem Champagner in nichts nach. Ich persönlich würde einen 8 Euro teuren Winzersekt immer einem 25-Euro-Schampus vorziehen.

Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem normalen Sekt aus dem Supermarkt (Henkel, Mumm, Rotkäppchen etc.) und einem Winzersekt?

In einem Abendblatt-Artikel wird das gut beschrieben:

Sektproduzenten stoßen auf ein gutes Jahr 2010 an

In diesem Sinne: Stößchen!

Einen Kommentar schreiben