Fußball, Krimi, Wagner-Wein!

, am 08:00

Krimi-Lesung & Weinprobe mit Andreas Wagner, 29.01.11

Winzer am Millerntor

Bereits das zweite Mal gastierte Winzer Andreas Wagner aus Rheinhessen in der Weinbar Sankt Pauli. Anlass war die Veröffentlichung seines vierten Kriminalromans „Letzter Abstich“. Ja, Ihr lest richtig: Andreas schreibt nebenbei noch Bücher, genauer gesagt Krimis. Und diese sind auch noch sehr unterhaltsam!

Aber der Reihe nach. Bereits gegen Mittag tauchte Andreas Wagner in der Weinbar auf und wir luden ihn an diesem Sonnabend zum Heimspiel des FC St. Pauli ein. Andreas ist eigentlich Anhänger FSV Mainz 05, was ja auch naheliegt, zumindest örtlich. Doch heute wurde er angesichts des berauschenden Spiels der Braun-Weißen mit 39:3 Torchancen und einer haushohen Überlegenheit über 90 Minuten gegen den anderen „Karnevalsverein“, 1. FC Köln, zu einem St.-Pauli-Sympatisanten. Auch wenn die Mütze (siehe Foto) für seinen neunjährigen Sohn gedacht war, der St. Pauli und den Totenkopf cool findet…

Die gute Laune allerseits wurde durch die Meldung des 1:0-Auswärtssiegs der Mainzer in Kaiserslautern kurz vor Beginn der Lesung (das Spiel fing erst um 18.30 Uhr an) nicht schlechter – auch bei uns, denn die Pfälzer sind Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt.

Andreas Wagner bei der Lese, äh, Lesung

Doch nun ging´s los. Die Weinbar war mit 35 Besuchern mehr als ausverkauft und Andreas las ein paar ausgewählte Kapitel aus seinem neuen Buch vor. Doch zuerst gab es noch eine Probe eines seiner Weine, ebenso in den beiden Pausen und als Abschluss. Folgende Tropfen, die uns allesamt übrigens sehr gut gefallen haben, wurden verkostet:

2009 Spätburgunder-Weißherbst

2009 „Jean“ Riesling Löss

2009 “Emilie” Cuvée Spätburgunder/Merlot/Dornfelder

2008 Cuvée Cabernet Sauvignon/Merlot

Die Weinfamilie

Mit diesen Weinen lies es sich gut zu den Erlebnissen des Nieder-Olmer Bezirkspolizisten Paul Kendzierski lauschen, den es aus der Großstadt in die rheinhessische Provinz verschlagen hat. Dort muss er sich nicht nur mit den Spleens der dortigen Einheimischen arrangieren, sondern auch einen weiteren Mordfall lösen. Die Vergangenheit des Ortes im Dritten Reich und Grundstücksspekulationen für eine Neubausiedung haben etwas mit dem Fall zu tun. Und dann gestaltet sich das Dating mit einer Ortsamtsmitarbeiterin ziemlich verzwickt…

Ob sie sich endlich kriegen?

Wir bedanken uns bei Andreas und allen Gästen! Es war ein top Abend und selbstverständlich wird es bei einer Fortsetzung der Krimireihe auch eine Fortsetzung in der Weinbar Sankt Pauli geben.

Übrigens haben wir alle Weine in den nächsten Tagen im Ausschank, so lange der Vorrat reicht.

Alle Infos zum Weingut Andreas Wagner und den Büchern:

http://www.wagner-wein.de/

Einen Kommentar schreiben