Wein-Genuss in höchster Qualitätsstufe – Große Gewächse in Berlin

, am 11:09

Die hatte ich alle

Die Weinbar Sankt Pauli ist für Wein-Genuß in hohen Qualitäten bekannt und selbstverständlich ließen wir uns die Einladung der Vereinigung deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP) zur Erstpräsentation der Großen Gewächse 2009 nicht entgehen. Anfang September ist jährlich der Stichtag an dem die besten trockenen deutschen Weine, die Großen Gewächse erstmalig offiziell auf den Markt kommen. Dieses Jahr kam noch das 100-jährige Jubiläum vom VDP hinzu. Geladen wurde in die Landesvertretung Baden-Württemberg am Tiergarten in Berlin. Leider hat der Reise-Marshall den Fußweg von der S-Bahn-Station unterschätzt und wir verloren 30 Minuten der knappen 4 Stunden Probierzeit. Die Landesvertretung ist protzig wie nix und größer als die Konsulate von Japan oder den VAE nebenan.

Doch was sind eigentlich Große Gewächse?

Großes Gewächs bezeichnet die höchste Klassifikationsstufe für Weine aus Weingütern , die Mitglieder des VDP sind. Neben dem Adler-Logo des Verbandes, sind Weinflaschen, welche die Klassifikationskriterien erfüllen, mit dem Logo Erste Lage am Flaschenhals versehen. Im Weinanbaugebiet Rheingau wird statt der Bezeichnung Großes Gewächs die Bezeichnung Erstes Gewächs verwendet. Für die Klassifizierung muss der Wein aus einer eingrenzbaren Lage sein, über längeren Zeitraum nachhaltig hohe Reife nachweisen, es dürfen nur bestimmte Traubensorten für eine Region benutzt werden, es wird handgelesen und es gibt eine Ertragsreduzierung auf maximal 50hl pro Hektar.

Fast alle der 200 VDP-Winzer hatten sich in Berlin eingefunden und in drei unterschiedlichen Räumen (nach Anbauregionen sortiert) warteten diese mit ihren von uns heiß erwarteten Tröpfchen auf Besucherinnen und Besucher. Wir bestachen nicht nur dadurch, dass wir als fast einzige keinen Anzug trugen und auch nicht mit dem Gesicht über den Spucknäpfen hingen. Für mich immer noch unverständlich wie man solch tolle Tropfen zu 99% ausspucken oder wegschütten kann.

Ansprache an die durstige Meute

Wir waren zu viert angereist und jeder ging so seinen Weg. Mich interessierten mehr die Rotweine (zum Großteil Spätburgunder von 2008) und ein paar Winzer, die ich bereits vorher besucht hatte und deren Qualitäten für 2009 probieren wollte. So begrüßte man Alexander Jung von Jacob Jung/Rheingau, VDP-Präsident Christmann vom gleichnamigen Weingut in der Pfalz, Horst Sauer aus Escherndorf, Krüger-Rumpf von der Nahe und Herrn Salwey aus Baden. Doch auch die restlichen Weingüter hatten tolle Weine dabei und die Auswahl war sehr schwer. Manchmal folgte ich den Tipps der anderen Winzer, manchmal großen Namen und ein ums andere Mal eher der Tatsache, dass ein Stand leerer als der andere war. Die Ahr behandelten wir etwas stiefmütterlich, da unser Besuch bei den VDP-Weingütern Meyer-Mäkel, Adeneuer und Kreuzberg kurz bevor stand. Wein-Kritiker Hugh Johnson hielt noch eine Rede auf einem Stuhl und Wein-Redakteur Stuart Pigott spuckte neben mir Wasserfall-artig die Weine der Nahe in die bereitgestellten Kübel. Zum Ende hin verschwanden die Winzer Richtung Abendveranstaltung und wir füllten mit den zurückgelassenen Flaschen noch ein paar Mal das Glas, um genussvoll unseren Besuch in Berlin zu beenden.

Streber

Deutsche Weine sind wirklich ne Wucht. Im Weißwein-Bereich weltweit nicht zu toppen, im Rotwein-Bereich müssen die Weine sich nicht verstecken. 42 Weine habe ich geschafft, manch anderer von unserer Gruppe auch um einiges mehr. Deshalb jetzt vier Bestenlisten der jeweiligen Mitstreiter.

1. TOP 10 vom Eißendorfer Wein-Papst C. Grenouille:

(hat fast nur Rieslinge probiert und keine Klassifizierung von 1 bis 10 sondern die Rieslinge sind für ihn die besten 10 Großen Gewächse 2009)

2009 HERMANNSHÖHLE Riesling, Dönnhof, Nahe

2009 HALENBERG Riesling, Emrich-Schönleber, Nahe

2009 FELSENECK Riesling, Schäfer-Fröhlich, Nahe

2009 BURGBERG Riesling, Schlossgut Diehl, Nahe

2009 KUPFERGRUBE Riesling, Gut Hermannsberg, Nahe

2009 NIEDERBERG HELDEN Riesling, Schloss Lieser, Mosel

2009 BRUNNENHÄUSCHEN Riesling, Wittmann, Rheinhessen

2009 WEILBERG „ROTERDE“ Riesling, Pfeffingen-Fuhrmann-Eymael, Pfalz

2009 IDIG Riesling, A. Christmann, Pfalz

2009 “GANZ HORN” IM SONNENSCHEIN Riesling, Ökonomierat Rebholz, Pfalz

2. TOP 3 von Barmbek Basch Stahli:

TOP Riesling: 2009 HERMANNSHÖHLE Riesling, Dönnhof, Nahe

TOP Spätburgunder: 2008 SONNENBERG „SANKT PAUL“, Friedrich Becker, Pfalz

TOP Grauer Burgunder: 2009 HENKENBERG, Salwey, Baden
3. Meine TOPs nach Traube getrennt:

TOP 3 Riesling:

1. 2009 WISSELBRUNNEN; Josef Spreitzer, Rheingau

2. 2009 STEINMORGEN, Baron Knyphausen, Rheingau

3. 2009 STEINMORGEN, Jacob Jung, Rheingau

TOP 3 Weiß allgemein:

1. 2009 ESCHERNDORFER LUMP Silvaner, Horst Sauer, Franken

2. 2009 EICHBERG OBERROTWEIL Grauer Burgunder, Salwey, Baden

3. 2009 JOHANISSBERG Silvaner, Weingut Schwab, Franken

TOP 3 Spätburgunder:

1. 2008 SCHLOSSBERG, Dr. Heger, Baden

2. 2008 SOMMERHALDE, Bernhard Huber, Baden

3. 2008 HERRENBERG, Jean Stodden, Ahr

4. Das Ranking von Raphael:

„Hab relativ wenig andere Weißweine und Spätburgunder probiert. Deshalb vier erste Plätze bei den Rieslingen und nur 1 bzw. 2 bei den anderen. Absolute Granaten waren folgende Gewächse“:

1. 2009 HOHENRAIN Riesling, Jacob Jung, Rheingau

2. 2009 STEINMORGEN Riesling, Jacob Jung, Rheingau

3. 2009 MARIENBURG “FALKENLAY” Riesling, Clemens Busch, Mosel-Saar-Ruwer

4. 2009 RATSHERR Riesling, Weingut Zur Schwane, Franken

1. 2009 SCHLOSSBERG Grauer Burgunder, Dr. Heger, Baden

1. 2008 SONNENBERG „SANKT PAUL“ Spätburgunder, Friedrich Becker, Pfalz

2. 2008 BURGGARTEN Spätburgunder, Nelles, Ahr

Am Ende gab es Reste zum Mitnehmen

Eine Reaktion zu “Wein-Genuss in höchster Qualitätsstufe – Große Gewächse in Berlin”

  1. Ingo

    Endlich ein informativer Beitrag, besten Dank. Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Generell finde ich den Blog gut zu lesen und leicht zu verstehen.

Einen Kommentar schreiben